KONTAKT
SITEMAP
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
   
Planung
Konstruktionsaufbau
Betonpflastersteine- & -platten
Anforderungen Materialien
Ausführung
Regelwerke
Ökosteine



Anforderungen an Bettungs- und Fugenmaterialien

Es gelten die Anforderungen der RVS 08.18.01. Für ungebundenes Bettungsmaterial (Sandbettung) sind ausschließlich gebrochene Gesteinskörnungen der Korngruppen 2/4, 4/8 und 8/11 mm sowie Gemische aus diesen Korngruppen zu verwenden. Das Bettungsmaterial muss wasserdurchlässig sein, die Filterstabilität Tragschicht – Bettung – Fuge ist zu gewährleisten.

Für ungebundenes Fugenmaterial (Sandfugenfüllung) sind ausschließlich gebrochene Gesteinskörnungen der Korngemische 0/2, 0/4 und 0/8 mm zu verwenden. Das Größtkorn richtet sich nach der maximal zulässigen Fugenbreite gemäß ÖNORM B 2214 und muss zwischen 40 und 50 % dieser betragen. Es ist auf ausreichenden Anteil an Stützkorn zu achten.

Die Dicke der Sand- oder Mörtelbettung darf nicht weniger als 3 cm und nicht mehr als 6 cm betragen. Für eine gebundene Bettung (Mörtelbettung) bzw. eine gebundene Fugenfüllung (Mörtelverfugung) sind vorzugsweise werks-gemischte Fertigmörtel zu verwenden.

 

 

ZURÜCK   TOP