KONTAKT
SITEMAP
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
   



Funktion des Kellers

Einen wesentlichen Faktor für Funktionstüchtigkeit und Gebrauchsfähigkeit eines Wohnhauses stellt die Anzahl, Größe und räumliche Zuordnung der Zubehörräume einer Wohneinheit dar. Diese Räume dienen nicht nur als Abstellräume und zur Vorratshaltung, sondern – vor allem bei Einfamilienhäusern – der Unterbringung der Heizung und des Warmwassererzeugers sowie der Lagerung von festen oder flüssigen Brennstoffen. Diese Zubehörräume können im Keller untergebracht werden. Eine Unterkellerung bie-tet die Möglichkeit zusätzliche Räume zu schaffen, dadurch bleibt im Erdgeschoß mehr Platz für hochwertigen Wohnraum, ohne die verbaute Fläche zu vergrößern. Durch den Bau eines Kellers kann also zu einer optimalen Grundstücksausnutzung beigetragen werden. Dies ist in Zeiten der hohen Grundstückspreise und des immer knapper werdenden Baugrundes ein sehr wichtiges Thema.

Die Errichtung von Schutzräumen in Kellergeschossen ist aufgrund der Diskussion über grenznahe Kernkraftwerke und der Förderungsrichtlinien einzelner Bundesländer immer noch aktuell. (Auf dieses Thema wird unter Punkt 6 eingegangen). Die Verwendungsmöglichkeiten für Kellerräume beschränkten sich allerdings nicht nur auf die oben genannte Funktion. Neben der Herstellung einer Garage im Kellergeschoß und vor allem einer qualitativ hochwertigen Ausführung sind weitere spezielle Nutzungen möglich. Beispielsweise Klimazentrale oder Wärmespeicher für Niedrigenergiekonzepte, Freizeit und Hobbyräume als „erweiterter Wohnbereich“, auch Räume für den ständigen oder zeitweiligen Aufenthalt von Personen, soweit dies im Rahmen der Bauordnungen sowie der übrigen anzuwendenden Vorschriften (z. B. Arbeitnehmerschutz) möglich ist. Es wird darauf hingewiesen, dass aufgrund der unterschiedlichen möglichen Nutzungen der Kellerräume verschiedene bauphysikalische Anforderungen an die Umfassungs- und Trennbauteile gestellt werden. Darauf wird in Kapitel 3 (Bauphysik) genauer eingegangen. Zum Bespiel: kühle Räume, beheizte Räume, Lagerräume, Hobbyräume, Werkstatt usw. Auf eine ausreichende Belüftung von Kellerräumen ist in jedem Fall zu achten. Durch das Einbauen von Kellerfenstern mit Kellerschächten für eine natürliche Belüftung und Belichtung wird eine Aufwertung der Räume erreicht. Einige Verwendungsmöglichkeiten sowie die resultierenden Anforderungen an die Umfassungs- und Trennbauteile sind in Tabelle 1-1 aufgelistet.


>> Zum Vergrößern bitte auf die Tabelle klicken.

Aufgrund der unterschiedlichen Anforderungen an die Umfassungsbauteile sollten in der Planung des Kellers die zukünftige Nutzung, mögliche Ausbaustufen und Nutzungsänderungen einbezogen werden, da die nachträgliche Anhebung der Bauteilqualitäten mit erheblichem Mehraufwand und Kosten verbunden ist.

 

 

ZURÜCK   TOP