KONTAKT
SITEMAP
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
   

Heizkeller



Heizräume

Heizräume sollten leicht erreichbar sein und in der Nähe der Kellertreppe angeordnet werden. Der Heizraum ist durch eine Schleuse zu betreten. Auf eine ausreichende Be- und Entlüftung ist zu achten. Der Kamin darf nicht in eine Außenmauer integriert werden. Um eine Lärmbelästigung in den Wohnräumen zu vermeiden, sollte der Heiz-raum gut gedämmt sein und nicht unter Schlaf- und Aufenthaltsräumen des Erdgeschoßes liegen. Die Geräte sollten schallentkoppelt montiert werden. Vertikale Durchbrüche für Kamin- und Leitungsführungen sind schon in der Planung vorzusehen, da sich diese später nicht mehr herstellen lassen.

Die Umfassungsbauteile sind brandbeständig auszuführen, der Fußbodenbelag ist aus nicht brennbarem Material wie z. B. Beton, Estrich, keramische Fliesen herzustellen. Tabelle 1-2 beinhaltet Näherungswerte für Heizraumgrößen in Abhängigkeit von der Heizleistung.



Weiter zur Pelletslagerung..
Weiter zur Wärmepumpe..

 

 

ZURÜCK   TOP