KONTAKT
SITEMAP
HAFTUNGSAUSSCHLUSS
   



Kaminfuß

Die Position von Rauchfängen zentral im Gebäudeinneren ist die einfachste im Sinne der Ausführung. Ist die Lage des Rauchfangs in der Außenwand erforderlich, so ist er auf keinen Fall in den Wandquerschnitt einzubinden; neben konstruktiven Problemen (Deckenrost, Fußpfette) kann dies zum Versotten (Durchfeuchtung mit stark verschmutztem Kondensat) führen. Weiters ist die Platzierung des Rauchfangs auch an der Außenwand denkbar, allerdings muss hier besonders auf Abdichtung gegen Feuchtigkeit und ausreichende Wärmedämmung geachtet werden. Rauchfänge werden heute meistens aus Fertigteilen hergestellt, die durch ihren mehrschaligen Aufbau die erforderliche Dichtheit, Wärmedämmung und Bewegungsmöglichkeit gewährleisten. Diese Fertigteile sind entweder steinhoch oder geschosshoch. Für die Anschlüsse an das Rauchrohr und die Reinigungsöffnungen gibt es Sondersteine.
Die Grafiken 7-1 und 7-2 zeigen ein Beispiel für einen dreischaligen Rauchfang aus Betonfertigteilen.



 

 

ZURÜCK   TOP

 

Kaminfuß